Trachealkanülen-Management bei spontan atmenden sowie beatmeten Patienten
11. September 2019
Rehabilitative Diätetik (nach Stanschus) – Einarbeitung des IDDSI Frameworks in die Neurorehabilitation von Schluckstörungen
11. September 2019

Dysarthrie und Dysphagie bei IPS & APS – M. Parkinson im Fokus

Dysarthrie und Dysphagie bei IPS & APS – M. Parkinson im Fokus

Veranstaltungsnummer: V2

Termin: Samstag/Sonntag, 28./29.03.2020
Dauer: Sa.: 9.30 Uhr – 17.45 Uhr; So.: 8.30 Uhr – 15.00 Uhr
Ort: Fachklinik Bad Heilbrunn (FKH)
Dozent: Dr. phil. Grit Mallien, Dipl. Patholinguistin, Berlin

Teilnehmer: max. 30
Seminargebühr: € 300,-
Unterrichtseinheiten (UE)/Fortbildungspunkte: 16
Zielgruppe: SprachtherapeutInnen, die mit Parkinsonpatienten arbeiten

Seminarbeschreibung:
Sprechstörungen (Dysarthrien) treten im Rahmen der Idiopathischen Parkinsonerkrankung (IPS), aber insbesondere auch bei Atypischen Parkinsonsyndromen (APS), sehr häufig auf. Im Laufe der Erkrankung entwickeln bis zu 90% der Betroffenen eine Stimm- und Sprechstörung. Bei manchen Patienten ist eine veränderte Stimme sogar das erste Krankheitszeichen. Leider wirkt die medikamentöse Therapie beim Sprechen in der Regel kaum. Auch die Tiefe Hirnstimulation (DBS) führt zu sehr unterschiedlichen Resultaten hinsichtlich des Sprechens, häufig zu einer Verschlechterung. Die einzige Möglichkeit, das Sprechen zu verbessern, ist die Sprechtherapie.

Des Weiteren zeigen sich im Rahmen der Parkinsonerkrankung zum Teil auch ausgeprägte Schluckstörungen (Dysphagien), die oftmals erst nach der ersten Lungenentzündung diagnostiziert werden und bei Nichtbeachtung zu lebensbedrohlichen Umständen führen können.

Gerne mitbringen:
Wünschenswert sind kurze, eigene Behandlungsvideos.

Fortbildungsziele:
Dieses Seminar soll dazu beitragen, zielgerichtete Therapiestrategien zur Behandlung der Sprech- und/oder Schluckstörungen im Rahmen einer Parkinsonerkrankung kennenzulernen, um die Betroffenen so vor sozialer Isolation zu schützen und ihnen zu helfen, ihre Lebensqualität zu sichern.